Einsatzdetails:

Ein­satz­mel­dung: FW Salez Brand Sau­na im Keller*
Alar­miert über: Kant. Not­ruf­zen­tra­le 118

Ein­satz­art: Brand
Datum/Zeit: 19. Dezem­ber 2020, 14:54 Uhr 
Ein­satz­ort: Salez 
Fahr­zeu­ge: Kom­man­do­wa­gen, Mann­schafts­trans­por­ter, Mate­ri­al­trans­por­ter, Rüst­wa­gen, Tanklöschfahrzeug
Wei­te­re Kräf­te: FW Buchs, FW Gams, Poli­zei, Sanität 

Einsatzbericht:

Am Sams­tag­nach­mit­tag (19.12.2020), kurz vor 15 Uhr, ist es an der Forst­egg­stras­se zu einem Brand in einem Ein­fa­mi­li­en­hau­ses gekom­men. Als Brand­ur­sa­che steht eine Sau­na im Vor­der­grund. Die Feu­er­wehr konn­te den Brand löschen, das Haus ist jedoch der­zeit nicht mehr bewohnbar.

Die Kan­to­na­le Not­ruf­zen­tra­le erhielt die Mel­dung über einen Haus­brand. Die ört­li­che Feu­er­wehr rück­te aus und konn­te im Kel­ler des Hau­ses den Brand aus­ma­chen. Sie begann mit den Lösch­ar­bei­ten und konn­te den Brand rasch unter Kon­trol­le brin­gen. Die Haus­be­woh­ner konn­ten sich recht­zei­tig in Sicher­heit brin­gen. Aller­dings starb eine Kat­ze im mit Rauch gefüll­ten Haus. Als Brand­ur­sa­che steht eine ein­ge­schal­te­te Sau­na im Vor­der­grund. Die genaue Ursa­che wird nun durch Spe­zia­lis­ten des Kom­pe­tenz­zen­trums Foren­sik der Kan­tons­po­li­zei St.Gallen abge­klärt. Der Sach­scha­den wird auf meh­re­re 100’000 Fran­ken geschätzt. Das Haus ist der­zeit nicht mehr bewohn­bar. Es konn­te von den Bewoh­nern eine Ersatz­un­ter­kunft orga­ni­siert werden.


*Genau­er Ein­satz­ort aus Daten­schutz­grün­den mög­li­cher­wei­se anonymisiert.